PeerSharing unterwegs in Groningen – Befragungsergebnisse vorgestellt

PeerSharing unterwegs in Groningen – Befragungsergebnisse vorgestellt

Wie bewerten Menschen Peer-to-Peer Sharing? Welche Vorteile sehen Nutzer/innen von Onlineplattformen beim Peer-to-Peer Sharing? Maike Gossen und Christine Henseling stellten auf der 46. Annual Conference der European Marketing Academy in Groningen die Ergebnisse der im Projekt PeerSharing durchgeführten Befragungen vor.

Auf der internationalen Marketing-Konferenz mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Leaving Footprints“ gab es eine Special Session zum Thema Sharing Economy. Dort präsentierte Maike Gossen die Ergebnisse der deutschlandweiten Repräsentativbefragung zum Thema Peer-to-Peer Sharing, die zeigt, dass Peer-to-Peer Sharing noch immer ein Nischenphänomen ist, aber großes Potenzial hat, zu wachsen.

Christine Henseling stellte die Ergebnisse der Befragungen von Nutzer/innen der vier Partner-Plattformen Wimdu, Drivy, flinc und Kleiderkreisel vor. Für die Nutzer/innen dieser Plattformen sind insbesondere die ökonomischen Vorteile ein wichtiger Anreiz. Die Umwelt zu schonen spielt aber auch eine Rolle.

Die Konferenz fand vom 23. bis 26. Mai 2017 in Groningen statt und wurde von der European Marketing Academy organisiert.

Die Präsentation zur Repräsentativbefragung finden Sie hier. Die Präsentation zu den Ergebnissen der Nutzerbefragung steht hier zum Download bereit. Alle Vorträge und Publikationen im Projekt Peer Sharing auf unserer Publikationsseite.